Austausch- und Informationstreffen der Patinnen und Paten am 01. Februar 2017

Maria Siegl, Sozialpädagogin im Bürgerbüro-treffpunkt.LEBEN in Lichtenhagen, referierte über das Thema „Überblick zu Sozialleistungen für Alleinstehende und Familien und Hinweise zum Umgang mit Ämtern“. Sie berichtete unter anderem, worauf Ehrenamtliche bei der Begleitung von geflüchteten Menschen ins Jobcenter achten sollten und welche Leistungen das Bildungs- und Teilhabepaket beinhaltet. Die anschauliche Darstellung wurde durch die Beantwortung vieler Fragen ergänzt.

Ein zweites Schwerpunktthema war die Vorstellung des neuen Projekts „Ankommen und Bleiben – Mobile Beratung und Unterstützung für Geflüchtete und Migranten“. Seit dem 1. Januar 2017 haben Ghada Bauwat und Maria Victoria Metz in diesem neuen Projekt der Rostocker Stadtmission ihre Arbeit begonnen. Ziel des Projektes ist es, bereits anerkannte Flüchtlinge in ihrem Leben in Deutschland zu unterstützen und sie bei allgemeinen Alltagsfragen zu beraten.

Kommentare sind geschlossen.